Friedhöfe

Die Friedhöfe der Kirchengemeinde Osternburg

Die Kirchengemeinde Osternburg ist Trägerin zweier Friedhöfe: Da ist zum einen der alte Osternburger Friedhof um die Dreifaltigkeitskirche herum und dann der  - nun auch schon über 100 Jahre alte - sogenannte Neue Osternburger Friedhof zwischen der Cloppenburger Straße und "An den Voßbergen". Die Friedhofsverwaltung ist Aufgabengebiet des Kirchenbüros.

Grabformen für Erd- und Feuerbestattungen

Auf beiden Friedhöfen bieten wir unterschiedliche Grabformen für Erd- und Feuerbestattungen an. Bedenken Sie bei der Entscheidung über die Art der Bestattung, dass Sie in den kommenden Jahren einen Ort haben, an dem Sie des toten Menschen gedenken und zu Gott beten können.

Auf unseren beiden kirchlichen Friedhöfen finden Sie viele Möglichkeiten für unterschiedliche Bestattungen, auch Grabstätten ohne Pflegeverpflichtung, Gemeinschafts-Stelen-Grabstätten oder Rasenbestattungen mit liebevoll angelegten Gedenkplätzen. Aber immer ist der Ort für die Erinnerung gegeben und mit dem Namen des Toten bezeichnet. Die sogenannte 'anonyme Bestattung', die keinen Hinweis auf den Ort der Bestattung des Toten gibt, ist auf kirchlichen Friedhöfen nicht möglich.

Der kirchliche Friedhof ist die Stätte, auf der die Gemeinde ihre Toten zur letzten Ruhe bettet. Kirchliche Friedhöfe dienen der Religionsausübung und sind Stätten der Verkündigung. Die Kirche bekennt, dass der Tod das Gericht über alles irdische Wesen ist und Jesus Christus durch seine Auferstehung den Sieg über Sünde und Tod errungen hat. Sie gedenkt der Entschlafenen und befiehlt sie der Gnade Gottes. Sie ruft die Lebenden zum Heil in Christus. Der kirchliche Friedhof ist eine Stätte der Erinnerung und des Gedenkens an die Verstorbenen und an den eigenen Tod.

23.04.2018 ELKiO, Präambel des Friedhofsgesetzes

Wir geben der Erinnerung einen Ort. Folgende Grabarten finden Sie auf unseren Friedhöfen:

Alter Osternburger Friedhof

  • Einstellige oder mehrstellige Wahlgräber (1 Sarg und 4 Urnen)
  • Pflegefreie Urnengemeinschaftsgräber
  • Pflegefreie Urnengemeinschaftsgräber für Ehepaare

Neuer Osternburger Friedhof

  • Einstellige oder mehrstellige Wahlgräber
  • Pflegefreie Urnengemeinschaftsgräber im Rasenfeld
  • Pflegefreie Urnengemeinschaftsgräber für Ehepaare im Rasenfeld
  • Pflegefreie Gemeinschaftsgräber für Erdbestattungen im Rasenfeld

Wer räumt meine verwelkten Kränze ab?
Nach dem Erwerb einer Grabstelle sind Sie allein dafür zuständig. Jeder hat eine andere Zeitvorstellung für die Abräumung.
Wann wird der Friedhof abgeschlossen?
Schauen Sie dafür auf die Schautafel am Eingang. Die Zeiten variieren je nach Jahreszeit. 
Wann wird das Wasser wieder angestellt?
Sobald wir glauben, dass die Frostperiode vorbei ist. Sie können für Ihre Blumen gerne Wasser aus dem Wasserhahn bei den Toiletten entnehmen. 
Haben Sie ein Messer oder eine Schere für mich, um meine Blumen zu kürzen? Darf ich mir auch noch Ihren Besen ausleihen?
Solche Hilfestellungen geben wir gerne und verweisen auf unseren Geräteraum für die Entnahme.
Wie lange brauchen Sie, um ein Erdgrab auszuheben?
Diese Arbeit dauert zu zweit mindestens drei Stunden, da wir immer alles per Hand verrichten.
Können Sie mir einen Rat geben, meine Kinder leben woanders und ich kann mein Grab nicht mehr alleine pflegen?
Dann verweisen wir an die umliegenden Gärtner oder die Friedhofstreuhand für Dauergrabpflege.
Was müssen wir beachten, wenn wir unser Grab nach abgelaufener Ruhezeit auflösen wollen?
Im Kirchenbüro unterschreiben Sie eine Verzichtserklärung. Danach können Sie die Grabstätte selbst abräumen oder Sie beauftragen einen Steinmetz.

Weitere Fragen und Antworten finden Sie im Bereich Fragen zu ... Bestattung.

.