Abriss-Tagebuch

Abriss-Tagebuch

Es steht fest: die Anbauten im Osten, die nicht zum denkmalgeschützten Teil des Jochen-Klepper-Hauses gehören, werden in Kürze abgerissen. Darauf hat die Kirchengemeinde Osternburg lange gewartet. Verschiedene Anläufe für einen Neubau hat es in den vergangenen 20 Jahren bereits gegeben - mal scheiterten sie am Geld, mal am Denkmalschutz. Doch jetzt liegen ein realisierbares Konzept und die Zustimmung aller Institutionen vor - die Arbeiten können beginnen.
 

4. Juli 2020

Aber grau und unscheinbar sollen Gemeindesaal, Bücherei und Archiv nicht verschwinden! Die Mauern, die seit fast 90 Jahren dem Gemeindeleben in Osternburg ein Zuhause gegeben haben, haben es verdient, vor dem endgültigen Verschwinden ausgeschmückt zu werden. Bunte aussagekräftige Texte und Bilder zeugen vom lebendigen Geist im alten, sterbenden Gemäuer.

Die Graffitis im und am Jochen-Klepper-Haus entstehen während eines mobilen Kinderbibeltages. Viel Kreativität stellen die beteiligten Kinder, ihre Eltern sowie das Team für den Kinderbibeltag unter Beweis.

1. August 2020

Von außen sieht alles unverändert aus, aber im Innern haben die Vorarbeiten bereits begonnen.

13. August 2020

Das Haus ist entkernt und die Innereien warten, nach Material und Umweltbelastung getrennt, draußen im Garten auf den Abtransport.

18. August 2020

Der Bagger ist da! Sobald der falschparkende PKW aus dem Weg geräumt ist, kann es losgehen. Der Plan ist, mit dem Abriss des Saales zu beginnen.

19. August 2020

Bei strahlendem Sonnenschein wird am zweiten Tag zunächst die Verbindungsmauer zum Flachdachanbau (der erhalten bleibt) per Hand abgetragen. Dann rückt der Bagger dem östlichen Anbau zu Leibe.

20. August 2020

Am dritten Tag ist mittags bereits ein weiterer Teil des Anbaus verschwunden. Die Abrissarbeiten an den Mauern entlang des Geh- und Radwegs erfordern Vorsicht und Fingerspitzengefühl. Fußgänger*innen und Radfahrer*innen verweilen und verfolgen das spannende Geschehen.

21. August 2020

Am vierten Tag werden die restlichen Mauern buchstäblich dem Erdboden gleich gemacht.

25. August 2020

Am sechsten Tag muss noch aufgeräumt, abtransportiert und aufgefüllt werden.

31. August 2020

Die alten Kellergewölbe sind entfernt und der Bauschutt ist abtransportiert. Damit ist der Abriss abgeschlossen. Jetzt muss die Baugrube mit Sand gefüllt, planiert und verdichtet werden. Danach ist der Bauplatz bereit für den Neubau.

4. September 2020

Bilder: [JK]=Jürgen Köthnig | [MK]=Monika Köthnig